GT Twin

Warum soll die Motorradgespanntechnologie stillstehen, wenn andere Automotive-Branchen neue technische Raffinessen entwickeln? Unsere Ingenieure und Designer haben innovative Technik, neues Design und luxuriöse Ausstattung in einem revolutionären Beiwagen verwirklicht. Der GT Twin als bahnbrechende Entwicklung ist im Beiwagenbau eine neue Dimension. Bei vielen Menschen wird die Emotion zur Faszination.

Warum zwei Räder?
Schwere Gespanne, wie z. B. BMW K1200LT, HONDA GL 1500 oder HONDA GL 1800 haben im Bezug auf die Fahrdynamik gewisse Nachteile.


In Linkskurven belastet das Motorrad stark das Beiwagenrad. Um zu vermeiden, dass dadurch der Beiwagen stark einfedert, wird die Federung am Beiwagen normalerweise verhältnismäßig hart abgestimmt.

Das mindert natürlich den Komfort. Um dem entgegen zu wirken, hat EML 1994 das HCAD- System zur Verbesserung des Federungskomforts vorgestellt.
Dank konstruktiver Innovation übertrifft unser neues System die bekannten Federungssysteme deutlich.


Zwei Räder übernehmen je zur Hälfte die vorhandene Radlast, sodass der Komfort im Beiwagen wie auch die Fahrstabilität des Gespannes wesentlich verbessert wird

© 2018 by Steido - Dobben & Steinbuß Fahrzeugbau GmbH. Proudly created with Wix.com

 

Impressum / Datenschutz

  • w-facebook